Matzlower Mädchen sammelten Spielerfahrung

Nach dem 5. Platz in der Vorrunde der diesjährigen Bestenermittlung der weiblichen Jugend E, begann für die Mädchen des SV Matzlow/ Garwitz bereits die Vorbereitung auf die kommende Spielsaison. Denn nach zwei Jahren E Jugend wird ab sofort in der nächst höheren Altersklasse, der D- Jugend gespielt. Dieser „Aufstieg“ bedeutet auch ein erneuter Wechsel der Abwehrspielweise, so muss zum Beispiel in der ersten Halbzeit eine Zwei-Linien-Abwehr(1:5, 3:3 oder 2:4) gespielt werden.

Damit sich die Mädchen schnell an diese geänderte Spielweise gewöhnen, wurdne in den vergangenen Wochen schon Turniere im D- Jugendbereich besucht. In diesen spielerischen Vergleichen, gegen teilweise zwei Jahre ältere Spielerinnen, stand weniger das Ergebnis, als die spielerische Entwicklung, im Vordergrund.

Im ersten Turnier, als D- Mädchen, reisten die Matzlower Spielerinnen zu den Kreis-Jugend-Spielen nach Lübtheen. Wo am Ende von vier Mannschaften, der dritte Platz belegte wurde, da die weibliche Jugend C des Vellahner SV´s außerhalb der Wertung mitspielte.

In der ersten Partie gegen die Mädels vom Mecklenburger SV konnte man sehen, wie man nach zwei Jahren intensiven D- Jugendtraining spielen kann. Nach einer ziemlich eindeutigen Partie musste sich die MaGa- Mädels mit 3:10 geschlagen geben.

Im Spiel gegen die weibliche Jugend C des Vellahner SV´s wurde sehr konzentriert begonnen. Denn schnell hatte man sich eine 1:4 Führung heraus geworfen. Leider konnte diese konzentrierte Spielweise nicht bis zum Ende gespielt werden. Beim Stand von 4:5 war dann Seitenwechsel. Da im zweiten Spieldurchgang wieder eine defensive Abwehrspielweise vorgeschrieben war. Konnten die Hausherrinnen ihren körperlichen Vorteil geschickt einsetzen und gewannen am Ende mit 9:6 Toren. Im letzten Turnierspiel gegen die D- Jugend vom Gastgeber hatte man ebenfalls das Nachsehen und verlor mit 16:6 Toren

Schon am darauf folgendem Wochenende wurde eine weiteres Turnier,n beim HSV Waren, besucht. In einem Vierer-Teilnehmerfeld(Mecklenburger SV Pasewalker HV und HSV Waren) wurde am Ende ein guter dritter Tabellenplatz belegegt. Weiter konnte mit Leonie Pingel auch die beste Spielerin des Turniers gestellt werden.

Mit einem Rumpfkader(nur 7 Feldspielerinnen, ohne Torwart) wurde die Auswärtsfahrt angetreten.

Wie schon in der Vorwoche wurde das erste Turnierspiel gegen den Mecklenburger SV bestritten. Auch wenn sich das Endergebnis mit 4:10 Toren wieder ziemlich klar gestalte, konnte man schon eine spielerische Verbesserung erkennen.

In der zweiten Partie des Tages, gegen die Neulinge vom Warener SV, konnte man sich schnell eine 3:0 Führung(3x Leonie Pingel) heraus werfen. Über einen 8:1 Halbzeitstand konnte mit einem 14:1 Endstand, der erste Sieg als D- Mädchen bejubelt werden.

Nach zwei Partien, ohne Auswechselspielerin, hatten die Mädels von der Elde im letzten Spiel gegen den Pasewalker HV nichts mehr entgegen zu setzen. Somit wurde auch diese Partie klar mit 2:16 Toren verloren.

Auch wenn es an diesen beiden Wochenende hohe Niederlagen mit vielen Gegentore gegeben hat. Waren sie, für die mitgereisten Matzlower Spielerinnen, sehr lehrreich und sollten für die letzten Trainingswochen, vor der Sommerpause, noch einmal ein Anreiz sein, weiter konzentriert zu üben.

Im Juni wird nun noch ein Turnier vom Plauer SV besucht. Bevor dann noch im Juli ein Hallenturnier in Güstrow, ein Beach- und Rasenturnier jeweils in Schwerin besucht wird.

Bevor dann in die wohl verdiente Sommerpause beginnt.

 

Für Matzlow spielten an beiden Wochenenden:

Angelin Brauer(Tor), Laura Malcher, Angelina Ebert, Emily Elsner, Vanessa Bunn. Pauline Reibstirn, Caroline Schwanz, Leonie Ahrendt, Greta Retemeyer, Leonie Pingel, Lena Günther, Mia Freitag, Sopie Laurien

 

Sebastian Brandt

Facebooktwittergoogle_plus

SV Matzlow-Garwitz richtete Bestenermittlung aus

Am vergangenen Samstag fand in Spornitz eines der drei Handball- Vorrundenturniere zur Bestenermittlung in der weiblichen Jugend E statt.

Am Ende des Turniers setzte sich der SV Fortuna Neubrandenburg klar durch und konnte sich somit als Vorrundenerster für das das finale Turnier am 20.05.2017 qualifizieren. Begleitet werden sie vom Bad Doberaner SV, der sich als Turnierzweiter ebenfalls einen Platz für die Endrunde Ende Mai erspielen konnten.

Zu Beginn einer solchen Bestenermittlung werden wie immer die technischen und koordinativen Fähigkeiten der einzelnen Spielerinnen überprüft. Nach Abschluss dieser Übungen ergab sich folgende Rangfolge:

  1. Fortuna Neubrandenburg
  2. SV Matzlow-Garwitz
  3. SV Grün Weiß Schwerin II
  4. HV Altentreptow
  5. Bad Doberaner SV.

Erfreulich aus Matzlower Sicht war, dass sich das verstärkte Techniktraining der vergangenen Wochen gelohnt hat und die Tests als zweitbeste Mannschaft abgeschlossen werden konnten.

Im ersten spielerischen Vergleich des Tages standen sich die Mädchen vom SV Matzlow-Garwitz und aus Neubrandenburg gegenüber.

Diese Partie konnte von der Heimmannschaft nur bis zum Stand von 3:3 offen gestaltet werden. Ab diesem Zeitpunkt setzten sich die drei Torestädterinnen Tor um Tor ab, so dass sie dieses Spiel am Ende mit 14:6 Toren gewannen.

In der zweiten Begegnung setzt sich der Bad Doberaner SV klar, gegen die durchweg ein Jahr jüngeren Schwerinerinnen mit 13: 1 Treffern durch.

Im zweiten Turnierspiel der Ma-Ga- Mädels musste gegen den HV Altentreptow angetreten werden. Durch den Treffer zum 3:2 von Carolin Lüth wurde die erstmalige Führung erzielt. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit wurden beim Stand von 6:5 für Matzlow die Seiten gewechselt. Leider konnte diese Führung im zweiten Spielabschnitt nicht gehalten werden. Somit konnten die Altentreptowerinnen ihr erstes Turnierspiel mit 9:7 Toren gewinnen. Zu allen Überfluss musste Carolin Lüth verletzt (Fingeranbruch) ausgewechselt werden und das Turnier vorzeitig beenden.

In den folgenden Spielen gewannen die Fortuna-Spielerinnen gegen den Doberaner SV mit 12:4 Toren und Altentreptow mit 10:2 gegen Schwerin II.

Im dritten Spiel gegen den Bad Doberaner SV konnten die Spielerinnen von Matzlow- Garwitz die Partie nur bis zum Stand von 3:4 offen gestalten. Nun merkte man schon die ersten konditionellen Schwächen, denn die Randrostockerinnen warfen eine komfortable Führung heraus und entschieden diese Begegnung am Ende mit 12:5 Toren für sich.

Auch ihr drittes Spiel gegen den HV Altentreptow konnten die Neubrandenburger-Mädels mit 17:7 für sich entscheiden.

Den letzten Turnierauftritt des Tages, gegen die Spielerinnen von SV Grün Weiß Schwerin II, konnten die Matzlower Mädchen mit 8:2 für sich entscheiden. Erfreulich war auch, dass sich bei den 8 erzielten Treffern, sechs verschiedene Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

In den beiden letzten Spielen des Tages Bad Doberan gegen Altentreptow(11:6) und Neunbrandenburg gegen Schwerin(13:0) gab es keine Überraschungen.

Nach Abschluss dieses Turniertages mit ansehnlichen Jugendspielen ergab sich nach Auswertung der Tests und der spielerischen Vergleiche folgende Abschlusstabelle:

  1. SV Fortuna Neubrandenburg
  2. Bad Doberaner SV
  3. HV Altentreptow
  4. SV Matzlow – Garwitz
  5. SV Grün Weiß Schwerin II

Anmerkung:

Der HV Altentreptow und der SV Matzlow – Garwitz belegten punktgleich den dritten Tabellenplatz. Da Altentreptow aber den direkten spielerischen Vergleich beider Mannschaften für sich entscheiden konnte, sind sie Tabellendritter.

Für die Mädchen vom SV Matzlow – Garwitz ist die Saison aber mit diesem Turnier noch nicht beendet. Denn es werden noch verschiedene Turniere in Plau, Lübtheen und Schwerin besucht.

Für Matzlow spielten:

Angelin Brauer(Tor), Laura Malcher, Angelina Ebert, Emily Elsner, Vanessa Bunn. Pauline Reibstirn, Caroline Schwanz, Leonie Ahrendt, Greta Retemeyer, Leonie Pingel, Carolin Lüth

 

Sebastian Brandt

 

Facebooktwittergoogle_plus

Landesbestenermittlung in Spornitz

Am kommenden Samstag den 29.04.2017 findet in der Altersklasse der weiblichen Jugend E (11/ 10 Jahre) eins von drei Vorrundenturnier für die Landesbestenermittlung in Spornitz statt. Bei diesem sportlichen Vergleich werden die Mädels vom SV Matzlow/ Garwitz auf Mannschaften aus Bad Doberan, Neubrandenburg , Altentreptow und Schwerin treffen.

Beginn des Turniertages wird 10.00 Uhr sein. Zuerst werden wieder an verschiedenen Stationen die verschiedensten koordinativen Fähigkeiten, jeder einzelnen Spielerin überprüft. Die anschließende Testauswertung zählt dann später zu einem Drittel in die Gesamtwertung mit ein.

Die spielerischen Vergleiche sind dann ab 11.15 Uhr geplant. In einem Modus Jeder gegen Jeden wird jede Mannschaft am Ende des Tages vier Spiele bzw. 80 Spielminuten absolviert haben.

Bevor dann bei der Siegerehrung die beiden Qualifikanten für das Endturnier (Austragungsort steht noch nicht fest), mit den sechs besten Mannschaften des Landes Mecklenburg/ Vorpommerns, ermittelt sind.

Da sich die Spielerinnen vom SV Matzlow/ Garwitz nach dem Gewinn der Bronzemedaille in der Bezirksliga West schon seit vielen Wochen auf diesen Event vorbereiten, kann man gespannt sein, wie sie sich an diesem Tag, u. a. gegen die Leistungszentren aus Neubrandenburg und Schwerin, präsentieren werden.

Vor dem Turnierbeginn findet die offizielle Übergabe der obengenannten Bronzemedaillen statt.

 

Sebastian Brandt

Facebooktwittergoogle_plus

F Jugend siegt auch bei Abschlussturnier

Die beiden F-Jugend Mannschaften des SV Matzlow-Garwitz reisten nach Schwerin zum Abschluss-Turnier der F-Jugend-Saison. Leider reisten drei Mannschaften nicht an und so wurde der Spielmodus geändert, so dass jeder gegen jeden spielen musste. Neben Matzlow 1+2 waren noch die Stiere mit zwei Mannschaften, Neukloster und Plau vertreten.

Die erste Vertretung setzte sich ohne große Probleme gegen alle Konkurrenten durch. Auch gegen die starken Mecklenburger Stiere konnte MaGa mit 15:9 gewinnen.

MaGa II verlor beide Spiele gegen die Stiere, konnte sich aber gegen Neukloster 11:1 und gegen Plau 9:3 durchsetzen. Damit bleiben die Matzlower Jungs weiterhin ungeschlagen.

Somit ist die Saison jetzt offiziell beendet, allerdings stehen noch einige Turniere auf dem Programm. Der Verein bedankt sich bei allen Eltern für die große Unterstützung in der Saison.

Das Trainerteam ist sehr stolz auf die Entwicklung der einzelnen Spieler und auf die erzielten Ergebnisse in der Saison.

 

Es spielten für die MJF 1:

Tom Hahn (9), Carlo Warnke (17), Robin Reibstirn (6), Moritz Elsner (8), Enrico Harndt, Hannes Grimm (20), Jerry Madaus

 

Es spielten für die MJF 2:

Janis Galle (Tor), Til Walter, Elias Hinz (5), Cedric Hopf (13), Bjarne Jacobi (9), Jannik Mößner, Bastian Ernst (3)

 

Facebooktwittergoogle_plus

Letztes Saisonspiel mit Niederlage im Derby gegen Parchim

Am Samstag spielte die männliche Jugend E des SV Matzlow-Garwitz in eigener Halle gegen den Parchimer SV. Nach der deutlichen 11:30 Auswärtsniederlage im Hinspiel der Platzierungsrunde, wollte Matzlow das Rückspiel etwas ausgeglichener gestalten.

In der ersten Halbzeit gelang dies nicht sehr gut. Nach dem 1:1 konnte MaGa nicht mehr mithalten und lag bis zur Mitte der ersten Hälfte mit 2:8 hinten. Nach einer Auszeit steigerte Matzlow sich nochmal und konnte im Angriff jetzt auch die Chancen nutzen. Die Abwehr hatte aber weiterhin Ihre Probleme gegen die agilen Parchimer. So stand es zur Halbzeit 9:17.

Die zweite Hälfte verlief deutlich ausgeglichener. Hier konnte Matzlow die starken Leistungen der vergangenen Spiele wiederholen und hielt gegen die körperlich stärkeren und älteren Parchimer Spieler sehr gut dagegen. Am Ende war man mit dem Ergebnis von 20:29 sehr zufrieden.

Damit ist die E-Jugend Saison beendet. Der Verein bedankt sich bei allen Eltern für große Unterstützung in der Saison.

An der Landesmeisterschaft werden die jungen Matzlower Spieler in diesem Jahr noch nicht teilnehmen. Es werden von Mai bis Juli noch fünf Turniere auf dem Programm stehen. Im letzten Turnier werden sich die Jungs zum ersten Mal beim Beachhandball in Schwerin-Zippendorf probieren.

 

Es spielten: Tom Hahn (Tor), Yannek Köhler (Tor), Bjarne Jacobi, Carlo Warnke (2),Robin Reibstirn (5), Moritz Elsner (6), Philipp Danneberg (2), Hannes Grimm (3), Elias Hinz (1), Chris Rave (1)

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Facebooktwittergoogle_plus

Ma-Ga Männer wollen sich mit einem Sieg verabschieden

Zum letzten MV-Liga-Heimspiel empfangen die Handballmänner des SV Matzlow / Garwitz, am kommenden Samstag den 22.04.2017 zur ungewohnten Zeit um 18.00 Uhr, mit dem Stavenhagener SV, den derzeitigen Tabellenneunten.

Beide Mannschaften haben eine ähnliche Ausgangssituation, da sie sich momentan in einem personellen Umbruch befinden. In beiden Teams sollen junge Spieler aus der A- Jugend an den Männerbereich heran geführt werden. Auch wenn die Tabellensituation ganz klar für die Gäste spricht, werden sich die Matzlower Spieler nicht kampflos geschlagen geben, denn in den bisherigen 22 Ligaspielen konnten die Lewitzhandballer 19 Tore mehr werfen, als die Gäste. Im Gegenzug dazu mussten sie aber auch 108 Gegentore mehr hinnehmen.

In dieser Partie kann Trainer Andreas Sarakewitz auf fast alle vorhandenen Männerspieler zurückgreifen. Die restlichen freien Plätze werden mit den A-Jugendspielern aufgefüllt. Somit ist es seit vielen Heimspielen mal wieder der Fall, dass den Zuschauern eine vollbesetzte Auswechselbank präsentiert werden kann.

Trainer Andreas Sarakewitz: „Wenn wir mit dieser Truppe wieder ein konzentriertes Angriffsspiel, mit einem sicheren Torabschluss, zeigen und in der Abwehr, unserer Achillesferse, kompakt stehen, möchte ich mich von den heimischen Fans, mit einem doppelten Punktgewinn, in die Sommerpause verabschieden!“

Dass dies ein durchaus realistisches Ziel ist, zeigen die vielen knappen Heimniederlagen in der laufenden Saison.

Da es sich um den vorletzten Spieltag handelt, werden alle Ligaspiele im Land zeitgleich, um 18.00 Uhr angepfiffen. Somit kommt die ungewöhnliche Anwurfzeit an diesem Heimspieltag zu Stande.

Das Vorspiel um 16.30 Uhr ist ein Lokalderby auf kleinem Niveau. Denn in dieser Partie trifft die männliche Jugend E des SV Matzlow / Garwitz auf die des Parchimer SV.

Da sich beide Teams schon sehr gut kennen, kann man auf den Ausgang dieser Partie gespannt sein.

Beide Mannschaften freuen sich über zahlreiche Unterstützung von Rängen.

 

Sebastian Brandt

Facebooktwittergoogle_plus

F Jugend des SV Matzlow-Garwitz beendet Saison ungeschlagen

Die beiden F-Jugend Mannschaften des SV Matzlow-Garwitz reisten nach Bützow zum letzten Punktspiel-Turnier der Saison. Jede Mannschaft musste zweimal gegen den gleichen Gegner antreten, da man gegen diese Mannschaften bisher noch nicht gespielt hatte.

Die erste Vertretung musste gegen Bützow antreten. Hier konnten sich die Jungs ohne große Probleme mit 13:1 durchsetzen. Danach spielte die F2 gegen die favorisierte Mannschaft der Mecklenburger Stiere. Das Spiel ging sehr deutlich mit 2:20 Toren an die Schweriner.

Nach einer längeren Pause musste die F1 wieder gegen Bützow ran. Auch hier gewann MaGa relativ deutlich mit 10:2. Im zweiten Spiel der F2 gegen die Stiere wollte man ein besseres Ergebnis erzielen. MaGa ging auch mit 1:0 in Führung, bekam dann aber drei Gegentore in Folge. Jetzt konnte man sich aber in der Abwehr steigern und auch im Angriff die Chancen nutzen und so stand es zur Halbzeit nur 3:4 für Schwerin.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Schweriner aber deutlich absetzen. Trotzdem erzielten die Jungs am Ende mit dem 5:10 ein sehr gutes Ergebnis.

Am 23.04.2017 wird in Schwerin noch ein Pokalturnier stattfinden, an dem alle F-Mannschaften im Bezirk teilnehmen. Danach beginnt dann die Turniersaison. Die neue F-Jugend (Jahrgang 2009/2010) wird Turniere in Wittenburg, Ahrensburg, Plau und Neumünster spielen.

 

Es spielten für die MJF 1:

Tom Hahn (5), Carlo Warnke (6), Robin Reibstirn (5), Moritz Elsner (4), Enrico Harndt, Hannes Grimm (4), Jerry Madaus

 

Es spielten für die MJF 2:

Til Walter (TOR), Elias Hinz (1), Cedric Hopf (2), Max Werlich, Bjarne Jacobi (3), Jannik Mößner, Bastian Ernst (1)

Facebooktwittergoogle_plus

MaGa mit starkem Heimspiel gegen die Stiere

Die männliche Jugend E des SV Matzlow-Garwitz traf in der Platzierungsrunde zum vierten Mal in dieser Saison auf die Mecklenburger Stiere. Nach zwei hohen Niederlagen wollte man mal wieder ein besseres Ergebnis gegen Schwerin erzielen.

Nach einem ausgeglichenen Beginn von 2:2 konnten sich die Schweriner langsam etwas absetzen und führten mit 3:8. Leider wurden in dieser Phase viele Torchancen vergeben. Zum Ende der ersten Hälfte steigerten sich die MaGa-Jungs nochmal und gingen mit einem guten Ergebnis von 6:10 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit verlief komplett ausgeglichen. Die MaGa Jungs kamen sogar kurzzeitig auf zwei Tore (12:14) heran. Besonders in der Abwehr zeigten die Jungs eine sehr starke Leistung und machten es den Stieren sehr schwer ein Tor zu erzielen. Zu dem zeigten auch beide Torleute von MaGa eine sehr starke Leistung. Durch diese überzeugende Mannschaftsleistung verlor man am Ende nur mit 14:19 Toren.

Das letzte Spiel der Saison bestreitet die E-Jugend am 22.04.17 in heimischer Halle gegen Parchim.

Es spielten: Tom Hahn (Tor), Yannek Köhler (Tor), Carlo Warnke (3), Nico Kalkstein (1), Robin Reibstirn (3), Moritz Elsner (1), Hannes Grimm (3), Philipp Danneberg (3), Chris Rave

Facebooktwittergoogle_plus

Matzlower Männer spielen in Spornitz

Am kommenden Samstag trifft um 18.30 Uhr die erste Männermannschaft des SV Matzlow / Garwitz im Hauptspiel des Heimspieltages in Spornitz, in ihrem vorletztem Heimspiel der Mecklenburg/Vorpommern- Liga , auf den Ribnitzer HV.

Da das Hinspiel mit einer deutlichen Auswärtsniederlage(22:34 Tore) endete, wollen die Matzlower Männer dieses Mal versuchen, ein moderates Endergebnis zu erzielen.

Das dieses Vorhaben ein schweres Unterfangen werden wir, zeigt das die Randrostocker mit 567 Treffer die drittbeste Trefferausbeute, der laufenden Saison haben.

Das Team, um Trainer Andreas Sarakewitz wird versuchen, die verletzungsbedingen Ausfälle bestmöglich zu kompensieren, damit den anwesenden Zuschauern ein spannendes Spiel geboten werden kann.

Das erste Spiel an diesem Tag bestreitet die männliche Jugend E gegen die Mecklenburger Stiere II. Beide Mannschaften sind in der laufenden Spielzeit bereits zweimal aufeinander getroffen, wobei jedes Mal die Landeshauptstädter das Feld als Sieger verlassen haben.

Im Anschluss, um 14.00 Uhr treffen die männlichen C-Junioren als Spitzenreiter, der Bezirksliga West, auf den Tabellendritten den Plauer SV. Da die Matzlower Spieler nur eins, der letzten drei Spiele, gewinnen konnten. Ist der komfortable Plus- Punktvorsprung aufgebraucht. Da man nun sechs Minuspunkte hat und der zweite Güstrower HV seinerseits acht. Würde jede weitere Niederlage sofort bestraft. Da der direkte Vergleich klar an den Güstrower HV geht, würde man sich nach langer Zeit wieder auf dem zweiten Tabellenplatz befinden. Wobei auch die Seestädter ihrerseits jeden Punkt benötigen, um weiter den Bronzerang zu belegen.

Das Vorspiel, um 16.00 Uhr bestreiten die Spielerinnen der weiblichen Jugend C in der MV-Oberliga gegen den Rostocker HCI. In dieser Begegnung, gegen die drittplazierten Hansestädter, werden die MaGa- Mädels alles daran setzten, um beide Punkte in Spornitz zu behalten. Da mit einem Sieg der derzeitige gute vierte Tabellenplatz weiter gefestigt wird.

 

Sebastian Brandt

Facebooktwittergoogle_plus

Mit vereinsinternem Duell wurde Saison beendet

Zum letztes Spiel der Saison trafen in der Bezirksliga West beide weiblichen E- Jugendmannschaften des SV Matzlow/ Garwitz aufeinander.

In dem Spiel erste gegen zweite Vertretung konnten sich am Ende die älteren Spielerinnen von SV Matzlow/ GarwitzI mit 18:9 Toren durchsetzen.

Wie schon im letzten Punktspiel konnte wieder Leonie Ahrendt mit Ihrem Tor zum 0:1 den ersten Treffer der Partie erzielen.

Finja Neubecker konnte im Gegenangriff den viel umjubelten Ausgleichstreffer zum 1:1 und später die 5:4 Führung markieren. Nach dem zwischenzeitlichen Gleichstand von Caroline Schwanz(5:5) wurde beim Stand von 5:9 für den SV Matzlow/ GarwitzI die Seiten gewechselt.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich dann nicht mehr viel am Spielgeschehen. So dass dieses vereinsinternes Duell am Ende mit 8:19 Toren für die Mädchen der ersten Vertretung endete.

Das alles nur ein Spiel war, zeigte sich beim anschließenden Gruppenfoto. Auf dem es nur lachende Gesichter gegeben hat.

Für die Mädchen von Matzlow / Garwitz II ist die laufende Saison nun beendet. Bis zur Sommerpause werden noch einige Turniere besucht.

Für die Spielerinnen von MaGa I findet am 29.04.2017, mit der Vorrunde der Bestenermittlung, der diesjährige Saisonhöhepunkt in Spornitz statt. Bei diesem Fünfer – Turnier mit Mannschaften aus Neubrandenburg, Bad Doberan, Schwerin, Altentreptow und Matzlow qualifizieren sich am Ende, die beiden Gruppenersten für die Endrunde, die dann mit den sechs besten Teams des Landes ausgetragen wird.

Sebastian Brandt

 

Für Matzlow / Garwitz I spielten:

Angelina Brauer, Greta Retemeyer(1 Tor), Laura Malcher(1), Emily Elsner, Pauline Reibstirn, Caroline Schwanz(4), Leonie Ahrendt(5), Carolin Lüth(6), Leonie Pingel(2), Angelina Ebert, Vanessa Bunn

 

Für Matzlow / Garwitz II spielten:

Alissa Meißner (2 Tore); Finja Neubecker(3), Lea Scherer, Emma Babik(1), Liv Eickhorst, Lilly-May Nagel(2), Lea Marschall, Jördis Möller, Wiebke Weidenhöfer, Luna Tiedtke, Ginny Alexya

 

 

Facebooktwittergoogle_plus