Matzlower Senioren erneut Bezirksligameister

Mit Ihren beiden Siegen (24:16 gegen Crivitz und 15:12 gegen Wismar) konnten die Senioren des SV Matzlow/ Garwitz am vergangenen Sonntag ihren Bezirksligatitel verteidigen.

Auch wenn das Spiel gegen den SV Crivitz eigentlich nur eine Pflichtaufgabe sein sollte, entwickelte sich die Partie im ersten Durchgang sehr ausgeglichen.

Nach fünf gespielten Minuten lagen beiden Mannschaften gleich auf(2:2). Bevor sich die Hausherren durch Tore von Matthias Warncke und Kay Dinse(2x) erstmals absetzten(5:2). Da in den folgenden Spielminuten beide Mannschaften hüben wie drüben Tore erzielten, war der Zwischenstand vier Minuten vor dem Pausentee 9:6 für Matzlow. Die letzten Spielminuten bestimmten die Crivitzer Senioren, so dass die erste Halbzeit mit nur noch einer hauchdünnen 10:9 Führung endete.

Nach den ausgeglichenen ersten 20 Spielminuten änderte sich das Spielgeschehen im zweiten Durchgang komplett. Die Matzlower Senioren bauten ihre Führung jetzt Tor um Tor aus.

So dass die erste Partie des Tages am Ende doch noch recht eindeutig mit 16:24 Toren gewonnen wurde.

Nach dem zweiten Turnierspiel gegen die TSG Wismar sollte nach einer langen Turniersaison endlich der Bezirksligameister 2019 fest stehen.

Aus einer sicheren Abwehr heraus erzielten die Matzlower Männer die ersten drei Tore des Spiels(3:0) Doch die Wismaraner steckten nicht auf und konnten innerhalb von 5 Minuten den 3:3 Ausgleich markieren. Die Hausherren hatten nun Probleme die kompakte gegnerische Abwehr zu überwinden, so dass die Torwürfe erfolglos blieben. Die Hansestädter waren in dieser Phase treffsicherer und erzielten ihre erste Führung des Tages(4:5). Wenn die Matzlower nun ein Tor warfen, beantworteten die Gäste dieses mit einer erfolgreichen schnellen Mitte.

Beim Stand von 7:8 für Wismar wurde die erste Halbzeit beendet.

Die Halbzeitpause wurde optimal genutzt, um die Abwehr umzustellen. Was nun auch erfolgreich war. Denn die Wismarer Spieler konnten die Matzlower Deckung nur noch schwer überwinden. Rene Schlie warf mit zum Treffer zum 9:8 nach langer Zeit mal wieder die Führung für die Hausherren. Diese wurde auch nicht mehr her gegeben. Heiko Gores im Matzlower Gehäuse hatte mit seiner guten Leistung auch seinen entscheidenden Anteil daran.

Nach Ihrem 17:12 Erfolg im Hinspiel konnten die Matzlower Senioren auch das Rückspiel mit 15:12 für sich entscheiden und nach den letztjährigen Bezirksmeistertitel, auch dieses Jahr den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Für Matzlow/ Garwitz spielten: Heiko Gores(im Tor), Klaus Tiede(im Tor), Enrico Bulitz, Carsten Fitz. Henrik Elsner, Sven Hochmuth, Kay Dinse, Gordon Witt, Uwe Zöllner, Sebastian Schüler, Andreas Steuck, Matthias Warncke, Rene Schlie, Rene Ahrendt

 

Sebastian Brandt

Facebooktwitter

Matzlower Handball-Jungs beim Junior Cup in Rostock

Der SV Matzlow-Garwitz hat mit der männlichen Jugend E beim OSPA Junior Cup des HC Empor Rostock teilgenommen. An diesem hochdekorierten E-Jugend-Turnier nahmen acht Mannschaften teil. Es wurde in zwei Gruppen gespielt.

Matzlow traf in Gruppe A auf den HC Empor Rostock I, SV Fortuna Neubrandenburg und den VFL Potsdam.

CHChhhhIm ersten Spiel gegen Rostock konnte Matzlow zwar spielerisch gegenhalten, scheiterte aber zu oft am starken Rostocker Torwart und verlor das Spiel am Ende 7:10. In der zweiten Partie setzte sich MaGa dann mit 10:2 gegen Neubrandenburg durch. Das dritte Spiel sollte jetzt über den Halbfinaleinzug entscheiden. Nach anfänglichen Vorteilen entwickelte sich aber eine enge Partie. Matzlow lag ständig mit ein bis zwei Toren in Front und konnte den Vorsprung auch bis zum Ende halten (13:12). Im Halbfinale gegen die Stiere aus Schwerin, die in Ihrer Gruppe Erster wurden, lief Matzlow ständig einem drei Tore Rückstand hinterher. Am Ende ließen dann die Kräfte nach und es wurde eine deutliche 10:17 Niederlage. Im Spiel um Platz drei ging es dann gegen Nettelstedt, die aus der Nähe von Osnabrück kommen. Diese Partei war komplett ausgeglichen und verlief sehr spannend. Mal führte die eine, mal die andere Mannschaft. Am Ende verloren die Jungs aus der Lewitz leider denkbar knapp mit 18:17 und belegte damit den vierten Platz. Turniersieger wurden die Mecklenburger Stiere, die sich in einem ebenfalls sehr spannenden Finale mit 9:8 gegen Empor Rostock durchsetzten.

Bei der anschließenden Siegerehrung freuten sich dann auch die Matzlower Jungs wieder. Die Trainer und alle Spieler können sehr stolz sein auf diese Leistung. Als „kleiner“ Verein konnte man sich gegen diese hochkarätigen Gegner behaupten.

 

MJE :

Til Walter (Tor), Elias Hinz, Tom Hahn, Bjarne Jacobi, Moritz Elsner, Robin Reibstirn, Carlo Warnke, Cedric Hopf, Joè Gatzke, Bastian Ernst

Facebooktwitter

E-Jugend holt Silber in der Bezirksliga

Die Mannschaften der E und D-Jugend des SV Matzlow – Garwitz hatten am Wochenende beide Heimspiele. Die E-Jugend gewann Ihr Spiel gegen TSV Bützow. Die D-Jugend dagegen musste eine weitere Niederlage gegen die Stiere hinnehmen.

Die D-Jugend wollte sich diesmal besser verkaufen als im Hinspiel. Dies gelang am Anfang auch sehr gut. In der Abwehr wurde dagegengehalten, im Angriff aber leider einige Chancen nicht genutzt. Zur Halbzeit erreichte Matzlow dennoch ein gutes Ergebnis mit dem 6:12 Rückstand. In der zweiten Hälfte begannen die Matzlower ebenfalls sehr stark, besonders in der Abwehr. In dieser Phase gelang Ihnen sogar ein 4:0 Lauf zum Stand von 10:14. Danach drehten die Stiere aber nochmal auf und am Ende hieß es dann 14:23. Die Mannschaft damit weiter auf dem 4. Tabellenplatz in der Finalrunde. Die D-Jugend muss in Ihrem letzten Spiel bei ESV Schwerin antreten.

Die E-Jugend konnte in Ihrem letzten Saisonspiel Ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Sie setzten sich schnell mit 10:2 ab und führten zur Halbzeit bereits mit 19:10. Auch in der zweiten Hälfte konnten sie noch einige Tore drauflegen und siegten am Ende 28:16. Im Anschluss folgte eine Vereinsinterne Siegerehrung in der die Vereinsführung alle Jungs zum 2. Platz in der Bezirksliga West beglückwünschte.

Ab jetzt gilt die volle Konzentration der Vorbereitung zur Vorrunde zur Landesbestenermittlung. Diese findet am 28. April in Neubrandenburg statt. Zur Vorbereitung reisen die Jungs über Ostern nach Dänemark und nehmen am Kolding Handball Cup teil.

 

MJD :

Philipp Danneberg, Carlo Warnke, Moritz Elsner, Bjarne Jacobi, Chris Rave, Tom Hahn (Tor), Elias Hinz, Hannes Grimm, Robin Reibstirn, Cedric Hopf

 

MJE :

Til Walter (Tor), Janis Galle (Tor), Tom Hahn, Bjarne Jacobi, Carlo Warnke, Moritz Elsner, Elias Hinz, Hannes Grimm, Robin Reibstirn, Julius Pinnau, Enrico Harndt, Paul Bölk, Cedric Hopf, Joe Gatzke

 

Henrik Elsner

Facebooktwitter

unnötige Niederlage in Schwerin kassiert

Durch die 18:13 Niederlage in Schwerin bei der zweiten Vertretung der Grün Weiß Mädchen, entscheidet sich der endgültige Medaillenplatz für die D- Jugend Mädchen des SV Matzlow/ Garwitz erst am letzten Spieltag.

Auch mit einem fast kompletten Kader war für die Matzlower Mädchen an diesem Tage bei den Landeshauptstädterinnen nichts zu holen.

Mit ihrem Treffer zum 1:1 konnte Laura Malcher den einzigen letztmaligen Gleichstand in dieser Partie erzielen. Bevor sich die Schweriner Mädchen vorentscheidend auf 6:1 absetzten.

Erst in der 8. Spielminute gelang Leonie Pingel der zweite Matzlower Treffer des Tages.

Beim Stand von 12:7 für Schwerin wurden die Seiten gewechselt.

Die Matzlower begannen den zweiten Durchgang sehr motiviert. Denn durch die Tore von Leonie Pingel wurde der 12:9 Anschluss geworfen.

Doch nun fanden auch die Schwerinnerinnen wieder zu ihrem Spielfluss und begannen ihrerseits mit dem Tore werfen.

Das letzte Auswärtsspiel der Saison endete mit einer 13:18 Auswärtsniederlage.

Ob die diesjährige Bezirksligasaison mit dem silbernen Medaillenrang beendet wird, entscheidet sich nun doch erst am letzten Spieltag mit dem Spiel gegen die dritte Schweriner Vertretung.

Für Matzlow spielten: Lea Scherer(im Tor), Angelina Brauer(im Tor), Alissa Meißner, Laura Malcher(3 Tore), Greta Retemeyer, Leonie Ahrendt, Caroline Schwanz, Leonie Pingel(8), Emily Elsner, Pauline Reibstirn(1), Lilly-May Randow(1), Finja Neubecker, Lea Tesch

Sebastian Brandt

Facebooktwitter

Handballcamp 2020 beim SV Matzlow-Garwitz

In dem Zeitraum vom 14.04. bis 15.04.2020 können Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 9 Jahren ein tolles Ballsport – Camp erleben. Aus unserer langjährigen Erfahrung in der Arbeit mit Kindern aus dem Grundschulalter sowie dem Vorschulalter, bringen wir das erfolgreiche Konzept der Ballschulen in diesem Ballsport – Camp ein.  Unser qualifiziertes Trainerteam betreut die Kinder neben und auf dem Spielfeld. Die Kinder erlernen in diesen 2 Tagen unterschiedlichste Spielvarianten und entdecken dabei ihre eigenen Möglichkeiten. Hier werden die verschiedensten Techniken der Ballsportarten wie Handball, Fussball und Basketball altersgerecht beigebracht. Viele Geschicklichkeitsübungen sowie eine Koordinationsschulung werden die Kinder begeistern. Auch der Umgang mit dem eigenen Körpergewicht ist ein Baustein dieses Ballsport – Camp. Die Koordination mit Hand – und Fuß ist ebenfalls ein wichtiges Hauptaugenmerk bei uns.

Der Spaß in der Gemeinschaft steht hier ganz klar Vordergrund.

Die Kinder trainieren in der Sporthalle in Spornitz (SV Marzlow-Garwitz).  Das Mittagessen erhalten die Sportler in der Mensa der Sporthalle. Für ausreichend Getränke während der Trainingseinheiten ist gesorgt.

Deine Leistungen auf einem Blick:

  • 2 Tage Ballsport – Camp für 6 – 9 jährige Mädchen und Jungen
  • Leitung durch lizenzierte und speziell ausgebildete Trainer und Betreuer
  • Ganzheitlich körperliche Ausbildung durch altersgerechtes Athletiktraining
  • Ganzheitlich körperliche Ausbildung durch altersgerechtes Koordinationstraining – konzipiert durch Dr. Lothar Nieber
  • Grundlagentraining: Passen/Fangen, Werfen/Schießen, Prellen/Dribbeln
  • Ballschulungen aus den verschiedensten Ballsportarten
  • Leistungsgerechte Trainingsgruppen
  • Mittagessen
  • Getränke zu den Trainingseinheiten
  • individuelles Camptrikot

 

Die Campdaten

 

  • Ballsport – Camp
  • 14.04. bis 15.04.2020
  • 2 Tage
  • Anreise 09:45 – 10:00 Uhr
  • Abreise 14:45 – 15:00 Uhr
  • Sporthalle Matzlow-Garwitz
  • Tagescamp
  • Altersklasse 6 – 9 Jahre
  • Anmeldung bis 30.01.2020
  • 89.00€

 

Anmeldung unter folgendem Link:

https://ballsport-centrum.de/finde-dein-camp/campinfos/ballsport-camp-29/

Facebooktwitter

Vorbericht zum Wochenende

Am kommenden Wochenende werden in der Spornitzer Halle einige Mannschaften des SV Matzlow/ Garwitz an beiden Tagen um Tore und Punkte kämpfen. Den Auftakt machen die Spieler der männlichen D- Jugend I in der Finalrunde der Bezirksliga West mit ihrem Spiel gegen die Mecklenburger Stiere II. Auch wenn das Hinspiel in der Landeshauptstadt klar mit 32:12 verloren wurde, werden die Jungs dieses Mal versuchen die Partie möglichst lange offen zu gestalten.

Ebenfalls in der Finalrunde werden die E- Jugendspieler als Tabellenführer gegen den TSV Bützow antreten. Die guten spielerischen Leistungen der vergangenen Spiele sollen bestätigt werden, um beide Tabellenpunkte in Spornitz zu behalten.

Im letzten Jugendspiel des Tages trifft die männliche Jugend B in der Pokalrunde auf den Bad Doberaner SV. Im letzten Aufeinandertreffen beider Teams unter der Woche mussten sich die MaGa- Jungs am Ende mit einer Punkteteilung begnügen. Denn der durch Lennard Eickhorst erzielte Führungstreffer kurz vor Spielende(19:20) konnte leider nicht gehalten werden und am Ende der Ausgleichstreffer hingenommen werden.

Im letzten Heimspiel der diesjährigen Verbandsligasaison treten die Männer des SV Matzlow/ Garwitz gegen den Bad Doberaner SV II an. Nachdem zuletzt die Leistungskurve nach oben zeigte(Sieg gegen Altentreptow, knappe Niederlage gegen den Tabellenführer) werden die Männer versuchen, sich bei den hoffentlich wieder zahlreich erscheinen Fans, mit einem Heimsieg zu verabschieden. Dieses Vorhaben scheint auch im Bereich des Machbaren, wenn das Team um Trainer Rene Schlie wieder mit einem kompletten Kader antritt. Im Hinspiel hatte man nur knapp das Nachsehen(22:25). Der Verein bedanktsich mit Freibier bei den zahlreichen Zuschauern.

Am Sonntag wird um 10.00 Uhr der letzte Turnierspieltag der diesjährigen Senioren- Bezirksliga angepfiffen. Die Matzlower Spieler bestreiten ihre erste Partie an diesem Tag um 12.30 Uhr gegen den SV Crivitz. Das Spiel dürfte laut Papier eine klare Angelegenheit werden. Denn in dieser Partie trifft der Tabellenerste auf den Fünften. Aber der eigentliche Höhepunkt des Tages wird um 14.10 Uhr stattfinden. Denn es trifft der SV Matzlow/ Garwitz(1.) auf die TSG Wismar(2.). In diesem Spiel ist Spannung garantiert. Denn um allen Rechenspielen aus dem Weg zu gehen, werden die Hausherren versuchen diese Partie für sich zu entscheiden und damit gleichzeitig den letztjährigen Staffelsieg zu verteidigen. Aber auch die Wismaraner könnten die Matzlower Männer, bei einem 5-Tore-Sieg auf der Zielgrade noch einholen und ihrerseits die Saison als Tabellenprimus beenden. Aufgrund der vielen verletzungsbedingten Ausfällen auf Matzlower Seiten wird ein möglicher doppelter Punktgewinn und der damit verbundene Staffelsieg zu einem harten Stück Arbeit.

 

Sebastian Brandt

Facebooktwitter

Matzlower Mädchen wieder auf Kurs

Nach zuletzt durchwachsenen spielerischen Leistungen befinden sich die D- Jugendmädchen des SV Matzlow/ Garwitz nach ihrem 25:12 Heimsieg gegen den Malchower SV wieder auf Medaillenkurs.

Die Partie am vergangenen Wochenende war nur bis zur 10. Spielminute ausgeglichen(5:3). Bevor sich die Matzlower Mädchen vorentscheidend auf einen 10:4 Zwischenstand absetzen konnten. Beim Pausenstand von 11:6 für Matzlow wurden dann die Seiten gewechselt.

Erfreulich im ersten Spieldurchgang war, dass sich 6 verschiedene Spielerinnen der Heimmannschaft in die Torschützenliste warfen. Auch wenn die Gästespielerinnen bereits aus vorherigen Spielen bekannt waren, sah man auch bei ihnen eine Leistungssteigerung.

Neu eingestellt begannen die MaGa- Mädels den zweiten Spielabschnitt, doch bis zur 27. Spielminute konnte der fünf-Tore-Abstand nicht ausgebaut werden. Bevor Leonie Pingel und Carloine Schwanz durch schöne Tore aus dem Rückraum auf 18:11 erhöhten. In der Schlussphase wirkten die Matzlower Mädels frischer und bauten die Führung Tor für Tor aus. So dass auch dieses Spiel mit einem 25:12 Heimsieg endete.

Im nächsten Spiel trifft man auf den direkten Tabellennachbar(SV Grün Weiß SchwerinII). Der Sieger aus dieser Partie wird die laufende Bezirksligasaison mit einer Silbermedaille beenden.

Für Matzlow spielten: Lea Scherer(im Tor), Alissa Meißner, Laura Malcher(4 Tore), Greta Retemeyer(2), Leonie Ahrendt, Caroline Schwanz(8), Leonie Pingel(8), Emily Elsner(1), Pauline Reibstirn(1), Lilly-May Randow(4), Finja Neubecker, Lea Tesch(1), Angeline Brauer

Sebastian Brandt

Facebooktwitter

Matzlow Garwitz verliert unglücklich gegen HSV Grimmen II

Voller Vorfreude auf das Spiel gegen den HSV Grimmen 1992 II wollten unsere Männer unbedingt die Punkte zuhause lassen.

Schon von Beginn an war klar, dass es ein Spiel sein würde bei der beide Mannschaften gewinnen könnten. Anfangs waren aber immer wieder Lücken in der Matzlower Abwehr, doch nach und nach konnten diese geschlossen werden. Nach wenigen Minuten stand es dann auch 7:7. Immer wieder wechselte die Führung. Nun zeigte sich, wo man im Training so hart darauf hingearbeitet hatte, denn nach erfolgreichen Ballgewinnen schaltete man sofort in den Gegenstoß um.

Trainer Gordon Witt forderte nun absolute Bereitschaft und den totalen Kampfgeist. Dies versuchte die junge Mannschaft so gut es geht umzusetzen. Aber auch die Gäste packten nochmal eine Schippe drauf, sodass es bis kurz vor Schluss 22:20 stand. Jetzt musste man zeigen, dass man den Sieg unbedingt wollte, doch leider verpasste man es in den entscheidenden Situationen ein Tor zu erzielen. So endete das Spiel unglücklich mit 24:25. Zusammenfassend lässt sich aber sagen, dass man alles gegeben hat, um die Punkte zuhause zu lassen.

Am kommenden Wochenende findet das letzte Heimspiel in der Spornitzer Sporthalle zur gewohnten Anwurfzeit um 18:30 Uhr statt. Traditionell gibt es dann wie jedes Jahr zum Abschluss der Saison Freibier für die Fans.

Clemens Kirchner

Facebooktwitter

E-Jugend erfolgreich…D – Jugend zahlt Lehrgeld

Der E-Jugend des SV Matzlow – Garwitz hatte dieses Mal die jüngere Vertretung (Jahrgang 2009) der Mecklenburger Stiere zu Gast.

Die Gäste aus Schwerin konnten bis zum 5:5 mithalten, danach gelang es Matzlow sich langsam abzusetzen. Bis zur Halbzeit konnte ein elf Tore Vorsprung herausgeworfen werden (20:9). Die zweite Hälfte verlief etwas ausgeglichener. Matzlow ließ aber nichts mehr anbrennen und fuhr einen deutlichen 30:18 Sieg ein.

Die D-Jugend war in Plau zu Gast und wollte das gute Ergebnis aus dem Hinspiel wiederholen (16-29). Dies gelang dieses Mal nicht so gut gegen die körperlich und spielerisch sehr starke Mannschaft vom Plauer SV. Matzlow lag nach der ersten Hälfte mit 18:6 zurück. Die zweite Hälfte verlief etwas besser. Am Ende wurde es aber eine sehr deutliche Niederlage mit 30:11 Toren. Matzlow belegt trotz der hohen Niederlagen in den letzten Spielen weiterhin den vierten Platz in der Finalrunde zur Bezirksmeisterschaft. Die Chancen stehen sehr gut, dass dieser Platz auch bis zum Ende gehalten werden kann. Dies wäre ein sehr großer Erfolg für die sehr junge D-Jugend-Truppe.

Die E-Jugend bestreitet Ihr letztes Saisonspiel in der Bezirksliga am Samstag zu Hause gegen Bützow und die D-Jugend tritt danach gegen den 2007er Jahrgang der Stiere an.

MJD :

Philipp Danneberg, Carlo Warnke, Moritz Elsner, Bjarne Jacobi, Chris Rave, Tom Hahn, Elias Hinz, Robin Reibstirn

MJE :

Til Walther (Tor), Janis Galle (Tor), Tom Hahn, Bjarne Jacobi, Joe Gatzke, Carlo Warnke, Moritz Elsner, Elias Hinz, Hannes Grimm, Robin Reibstirn, Jannik Mößner, Bastian Ernst, Jerry Madaus, Phil Krull

Facebooktwitter