E-Jugend vor Spitzenspiel gegen Stiere

Die E-Jugend hatte vor zwei Wochen Ihr letztes Vorrundenspiel gegen Neukloster mit 21:5 gewonnen und führt die Tabelle mit 8:0 Punkten an. Am Wochenende startet die Rückrunde in der Staffel B mit dem Spiel gegen die Mecklenburger Stiere Schwerin (6:2 Punkte). Trotz des Sieges im Hinspiel sind die Stiere der klare Favorit. Die MaGa Jungs wollen sich aber so gut wie möglich verkaufen und in eigener Halle eine gute Leistung zeigen. Anpfiff ist Samstag um 14 Uhr. Weitere Spiele an diesem Tag in Spornitz: WJD um 12 Uhr gegen Plau, MJB um 16 Uhr gegen Güstrow. Am Sonntag um 14 Uhr hat die WJB Teterow zu Gast.

 

Facebooktwittergoogle_plus

F-Jugend mit starker Leistung beim Heimturnier

Die männliche F-Jugend des SV Matzlow-Garwitz war dieses Mal Ausrichter von einem F-Jugend Turnier. Der Gastgeber musste an diesem Spieltag gegen den SV Blau Weiss Grevesmühlen, TSG Wittenburg und die Schweriner Stiere antreten.

Im zweiten Spiel des Tages traf Matzlow auf Wittenburg. Hier konnte ein deutlicher und ungefährdeter 13:3 Sieg erzielt werden. Auch das Spiel gegen Grevesmühlen verlief ähnlich. Dieses konnte MaGa ohne Gegentor mit 13:0 für sich entscheiden.

Im letzten Spiel trafen die beiden ungeschlagenen Mannschaften aus Schwerin und Matzlow aufeinander.

Die letzte Begegnung endete mit 4:7 für die Stiere. Dieses Mal sollte es noch knapper zugehen. Die Mannschaften schenkten sich nichts und kämpften um jeden Ball. Matzlow hatte in der ersten Hälfte leichte Vorteile, konnte sich aber nicht absetzen. So ging es mit 2:2 Toren in die Halbzeit.

Nach der Pause ging MaGa nochmal mit 4:3 in Führung, konnte danach aber kein Tor mehr erzielen. Jetzt hatten die Stiere leichte Vorteile und erzielten noch drei weitere Tore zum 4:6 Endstand. Das ist ein super Ergebnis für die Matzlower Jungs. Mit zwei deutlichen Siegen und einem starken Spiel gegen unseren Leistungsverein aus Schwerin kann das Trainerteam sehr stolz auf die Mannschaft sein.

Am Ende gab es dann für alle Mannschaften eine Urkunde und kleine Präsente. Alle Kinder waren mit Spaß dabei und haben sich über jedes Tor gefreut.

Es spielten:

Bastian Ernst, Elias Hinz, Tom Hahn, Joe Gatzke, Enrico Harndt, Jannik Mößner, Til Walter, Paul Bölk

 

Facebooktwittergoogle_plus

Alte Herren behaupten Tabellenführung

Am Sonntag den 19.11. 2017 waren wieder die „alten Herren“ auf dem Parkett unterwegs… Die Gegner waren der SV Crivitz und der Dauerrivale die TSG Wismar.

Im ersten Spiel gegen den SV Crivitz konnte der SV Ma-Ga noch überzeugen und mit 30:10 gewinnen. Alle Spieler bekamen ihre Einsatzzeiten und warfen Tore aus allen Lagen…

Das war gegen den noch ungeschlagenen TSG Wismar leider nicht ganz so. Der SV Ma-Ga konnte seine normale Leistung nicht auf die Platte bringen und wirkte nicht 100% überzeugend. Am Ende konnten die Männer um Spielertrainer Sven Hochmuth ein etwas glückliches unentschieden feiern (16:16) und die Tabellenführung behaupten. Besonders hervorzuheben ist in diesem Spiel Dominik Tiedtke der von seinen 8 Toren, 7 (von 7) per Siebenmeter warf. Unter Anderem den Ausgleichstreffer nach Ablauf der Spielzeit…

 

 

 

Facebooktwittergoogle_plus

Heimserie der Ersten gerissen

Verbandsliga West: SV Matzlow Garwitz – Hagenower SV 22:25 (12:12)

Am Samstag kam es zum Duell gegen den Hagenower SV, die bis dato erst einen Sieg in der Saison einfahren konnten. Also wurde als klares Ziel vorgegeben, die Heimserie auszubauen und den zahlreichen Zuschauern in Spornitz ein interessantes Spiel zu bieten.

Das Spiel begann mit einem guten Start für die jungen Gastgeber (5:3). Einzig allein die Torchancenverwertung ließ sehr zu wünschen übrig, sodass sich die Matzlower nicht früh entscheidend absetzen konnten. Außerdem verletzte sich mit Jan Phillip Kautz , der Topscorer der Verbandsliga, schon früh in der Anfangsphase. Neben Rene Schlie und den langzeitverletzten Christoph Kirchner wuchs die Liste der Ausfälle und machte sich auch während des Spiels bemerkbar (8:8). Bis zur Halbzeitpause blieb das Spiel sehr ausgeglichen, sodass es mit einem Unentschieden beim Spielstand von 12:12 in die Kabinen ging.

Aus der Halbzeit kamen die Matzlower mit viel Tempo und konnten ihre konditionellen Vorteile ausspielen (16:14). Doch Mitte der zweiten Hälfte kippte das Spiel, was an der schwachen Chancenverwertung und Konzentration im Torabschluss lag. Viele freie Würfe brachten die Matzlower nicht im gegnerischen Tor unter und gaben somit den Hagenower die Einladung das Spiel zu drehen (18:19). Fünf Minuten vor Ende der Partie konnte Clemens Kirchner nochmals den Ausgleich zum 22:22 erzielen und ließ mit Erinnerung an die vergangen Heimspiele nochmal die Hoffnung bei den Zuschauern in der Spornitzer Halle entfachen, das Spiel für sich zu entscheiden. Durch technische Fehler in den folgenden zwei Angriffen wurde dennoch die Chance auf einen weiteren Heimerfolg vergeben und das Spiel endete mit 22:25 für den Hagenower SV.

Es spielten: Heiko Gores (Tor), Carl-Robert Hochmuth (Tor), Jan Phillip Kautz (2/2), Sebastian Wache (2), Malte Eickhorst (2), Daniel Littwin (1), Florian Voltin, Carsten Fitz (5/3), Clemens Kirchner (9/2), Sören Schmidt (1)

Facebooktwittergoogle_plus

Unsere A-Jugend musste sich im heutigen Spitzenspiel dem Tabellenführer (Güstrower HV) mit 20:29 geschlagen geben.

Bis Mitte der zweiten Halbzeit dran gewesen (unentschieden) und anschließend durch mangelnde Torausbeute den Anschluss verloren.

Hervorzuheben, insbesondere in der ersten Hälfte, ist Carl Hochmuth im Tor, der ein ums andere Mal die Angreifer verzweifeln ließ…

Schade Männer, da war mehr drinnen…

Facebooktwittergoogle_plus

Kampf wird nicht belohnt

Nachdem sich die Männer des SV Matzlow-Garwitz ein Wochenende zuvor erfolgreich belohnt haben gegen eine körperlich überlegenere Mannschaft aus Bad Doberan, hieß es nun das Auswärtsspiel in Wittenburg erfolgreich zu gestalten.

In der Anfangsphase hatten unsere Männer erhebliche Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, da man sich an die neuen Gegebenheiten der Halle erst gewöhnen musste (2:10). Gerade in dieser Phase nutzen die Wittenburger die offene Abwehr der Matzlower aus und gelangen schnell zu einfachen Abschlüssen. Nachdem Trainer René Schlie, der ersatzweise für Olaf Schwenn eingesprungen war, die Auszeit nahm, um seine Jungs noch einmal richtig wach zu schütteln, gelang es den Männern von der Elde das Ergebnis bis zur Halbzeit zumindest um ein Tor zu verbessern. (15:22)

In der zweiten Halbzeit musste nun von Anfang an ein ganz anderes Gesicht gezeigt werden, um noch Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Spielmacher Clemens Kirchner setzte seine Nebenleute dafür gut in Szene und gerade Daniel Scharf und Jan Philip Kautz hatten einen großen Anteil daran, dass das Spiel bis kurz vor Schluss nun wieder offen war. (27:29) Außerdem funktionierten die Abläufe in der Abwehr viel besser und es wurde um jeden Ball gekämpft. Zum Ende hin setzten die Matzlower alles auf eine Karte, da man gezwungen wurde schnelle Tore zu erzielen, um das Spiel positiv zu gestalten. Die erfahrenen Wittenburger ließen nun kaum noch eine Chance zu und nutzen im Gegensatz dazu die schnellen Tempogegenstöße aus, um das Ergebnis von 27:31 zu manifestieren.

Am kommenden Samstag den 18.11.2017 treffen die Männer um Olaf Schwenn im nächsten Heimspiel in der Spornitzer Arena auf den Hagenower SV. Anpfiff ist wie gewohnt um 18:30 Uhr.

Facebooktwittergoogle_plus

Sieg im ersten Heimspiel

Verbandsliga West / SV Matzlow-Garwitz – SV Crivitz 30:28 (15:17)

Die junge Mannschaft aus Matzlow feierte am Samstag den ersten Heimsieg am zweiten Spieltag der
Saison und zeigte damit eine Leistungssteigerung zur Vorwoche, wo man in Rostock verlor.
Bereits früh in der Anfangsphase zeichnete sich eine sehr hart geführte Partie ab, in der sich keine
der beiden Mannschaften zurücknahm, sodass am Ende viele Zeitstrafen und 3 Rote Karten erteilt
wurden. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen, denn die Matzlower vergaben einige Chancen um
sich früh einen Vorsprung zu erarbeiten (5:5). In der Abwehr wurde eine bewegliche, offensive
Deckung gestellt, an der unter der Woche im Training gearbeitet wurde. Doch oft ließ die
Konzentration bei den entscheidenden Pässen der Crivitzer nach, die über ihren Rückraum und Kreis
zu einfachen Gegentreffern führten (11:12). Bis zur Halbzeitpause gelang es den Gästen mit einen 2-
Tore Vorsprung die Seiten zu wechseln (15:17).

In der Halbzeitansprache wurde in der Deckung nochmals eine schnellere Beinarbeit gefordert, um
die konditionelle Überlegenheit und Beweglichkeit besser umsetzen zu können. Mit besserer
Körpersprache wurde in kurzer Zeit das Spiel gedreht und die Matzlower setzten sich über die Station
23:22 auf 25:23 ab. Besonders einfache Tore in der ersten und zweiten Welle sorgten für die
Führung. Trotzdem war das Spiel noch nicht entschieden und beide Mannschaften wollten die zwei
Punkte für sich beanspruchen. Doch in dieser Phase kämpfte die Heimmannschaft vorbildlich um
ihren Heimsieg und gewannen das Spiel letztlich auch verdient mit 30:28.

Im zweiten Saisonspiel konnte man die ersten Punkte durch eine kämpferisch sehr gute Leistung
erringen. Aber auch spielerisch konnte man einige gute Ansätze vermerken, die in den folgenden
Trainingseinheiten ausgebaut werden müssen, um den jungen Führungsspielern Sicherheit in ihren
Aktionen zu geben.

Es spielten: Christian Langer (Tor), Tobias Kipcke (Tor), Carl-Robert Hochmuth (Tor), Jan Phillip Kautz
(9/5), Gregor Köhler (2), Rene Schlie (8), Daniel Littwin (3), Florian Voltin, Malte Eickhorst (3),
Clemens Kirchner (5), Sebastian Wache

Facebooktwittergoogle_plus

MaGa-Jungs überrumpeln Favoriten

Die E-Jugend des SV Matzlow – Garwitz bestritt ihr erstes Saisonspiel bei den Stieren in Schwerin, die aufgrund der vergangenen Ergebnisse glasklarer Favorit waren.

Das Spiel begann vielversprechend für die jungen Matzlower. Beim Stand von 1:1 konnten sie sich bis auf 7:1 absetzen. Auch die Wechsel beim Gegner und eine Auszeit brachten die Jungs aus der Lewitz nicht aus dem Konzept. Es wurden fast alle klaren Chancen genutzt und in der Abwehr sehr aufmerksam gearbeitet. Zwischenzeitlich führte MaGa sogar mit neun Toren (13:4). Auch der Torwart hatte einen großen Anteil daran. Die Stiere drehten jetzt nochmal auf und kamen bis zur Halbzeit auf 16:10 heran.

Jetzt galt es den Vorsprung über die zweite Halbzeit zu verteidigen, was bei dem Spielsystem schwierig sein sollte, da die Stiere hier immer Vorteile hatten. Die Jungs kamen mit viel Schwung aus der Kabine und konnten gleich drei Tore in Folge erzielen (19:10). In der Abwehr wurde wieder sehr stark verteidigt, jeder kämpfte und setzte sich für den anderen ein. Der Gegner verkürzte Mitte der zweiten Hälfte nochmal auf 21:15, kam aber nicht weiter heran. Die Jungs aus Matzlow-Garwitz spielten die Partie konzentriert zu Ende und bauten die Führung sogar noch auf 10 Tore aus. Somit endete das Spiel 26:16 für MaGa. Diesen Sieg hatten sich die Jungs redlich verdient, sie waren an diesem Tag die eindeutig bessere Mannschaft. Die Trainer und Spieler waren überglücklich. Man hatte nicht ansatzweise überhaupt mit einem Sieg gerechnet. Die Spieler haben in Angriff und Abwehr konzentriert gespielt und alle Vorgaben der Trainer umgesetzt. Jetzt gilt es weiter konzentriert im Training zu arbeiten, schließlich war dies das erste Spiel einer langen Saison.

Am kommenden Wochenende steht das erste Heimspiel gegen den TSV Bützow an.

Es spielten:

Yannek Köhler (Tor), Philipp Danneberg, Nico Kalkstein, Robin Reibstirn, Cedric Hopf, Elias Hinz, Tom Hahn, Carlo Warnke, Moritz Elsner, Bjarne Jacobi, Chris Rave

Facebooktwittergoogle_plus

MaGa-Jungs mit Silber und Bronze-Platz beim „Fielmann Cup“

Die E-Jugend des SV Matzlow – Garwitz reiste zum Vorbereitungsturnier nach Trittau und nahm am Fielmann Cup des GHG Hahnheide teil.

Nach der Rasensaison wurde jetzt wieder in der Halle gespielt. Insgesamt waren fünf Mannschaften vertreten.

MaGa trat mit zwei Mannschaften an, wobei noch einige Spieler von der F-Jugend aushalfen.

Im ersten Spiel traten die Matzlower Jungs gleich gegeneinander an. Es war eine ausgeglichene Partie. Erst führte MaGa II mit 6:3, konnte diesen Vorsprung aber nicht halten und lag sogar kurze Zeit später mit 6:9 hinten. Diesen Rückstand konnten sie nicht mehr aufholen und so siegte MaGa I knapp mit 9:10 Toren.

MaGa I bestritt Ihr zweites Spiel gegen TuS Aumühle, die schnell mit drei Toren in Führung gingen. Dieser Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden und so gewann Aumühle am Ende mit 8:7. Im dritten Spiel gegen den Gastgeber Hahnheide setzten sich die Jungs recht deutlich mit 12:7 durch. Das letzte Spiel gegen den stärksten Gegner von der TSV Pansdorf begann sehr unglücklich. Nach vielen vergebenen Chancen lagen die Lewitzer mit 0:5 hinten. Trotzdem kämpften Sie weiter und holten Tor um Tor auf. Leider konnte der letzte Angriff nicht mehr zum Ausgleich abgeschlossen werden und man verlor wieder knapp 6:7.

MaGa II musste bereits in Ihrem zweiten Spiel gegen Pansdorf antreten. Bis zum zwischenzeitlichen 5:4 war das Spiel ausgeglichen, danach bestimmte der TSV das Spiel und setzte sich bis auf 5:8 absetzen. Diesen Rückstand konnten die MaGa-Jungs nicht mehr aufholen und so wurde das Spiel am Ende mit 7:9 Toren verloren.

Die Spiele gegen Aumühle und Hahnheide konnten die Jungs dann recht deutlich mit 12:7 und 11:6 gewinnen.

Somit hatten beide Teams zwei Siege und zwei Niederlagen auf Ihrem Konto, genauso wie TuS Aumühle. Durch das deutlich bessere Torverhältnis konnten sich aber beide vor Aumühle platzieren. MaGa II erreichte den zweiten und MaGa I den dritten Platz. Beide Mannschaften freuten sich über die gewonnenen Pokale und zwei neue Spielbälle.

Damit ist die Vorbereitung abgeschlossen und die Punktspielsaison kann beginnen. Am kommenden Wochenende treten die Jungs bei den Mecklenburger Stieren in Schwerin an.

MJE 1 :

Yannek Köhler (Tor), Philipp Danneberg, Nico Kalkstein, Robin Reibstirn, Hannes Grimm, Cedric Hopf, Ben-Luca Fröhlich, Bastian Ernst

MJE 2 :

Janis Galle (Tor), Elias Hinz, Tom Hahn, Jerry Madaus, Joe Gatzke, Carlo Warnke, Moritz Elsner, Bjarne Jacobi, Chris Rave

 

Facebooktwittergoogle_plus

Ausflug zum Trainingsauftakt der männlichen E und F Jugend des SV Matzlow/Garwitz

Mit viel Begeisterung, Motivation und guter Laune luden die Trainer und Betreuer die Spieler der männlichen F und E Jugend in der letzten Ferienwoche zum Trainingslager ein. Die ersten beiden Tage wurde in der heimischen Halle in Spornitz von 9-16 Uhr trainiert. Von den 22 Spielern (7-10 Jahre) nahmen 18 teil.

Es wurde an der Kondition, Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit gearbeitet, aber auch Spiele und Badeeinheiten wurden absolviert, so dass der Spaß nicht zu kurz kam.

Am dritten Tag ging es zum ersten Mannschaftsausflug in den Ferienpark Schwerin-Muess. Hier wurde von Mittwoch bis Freitag in vier Holzhütten übernachtet.

Auf dem großen abenteuerlichen Gelände konnten sich die Jungs austoben und spielerisch mehr und mehr zusammen wachsen. Es wurden Spiele zur Stärkung der Teambildung durchgeführt und viel Wissenswertes über den Verein SV Matzlow/Garwitz vermittelt. Zum Baden ging es zu Fuß an den 3 km entfernten Zippendorfer Strand. Dieser Weg wurde gleich als kleine Trainingseinheit genutzt. Am Strand wurde ein kleines internes Beachhandball-Turnier ausgetragen. Zum gemütlichen Ausklang des Tages wurde am Abend über dem Lagerfeuer mit selbstgeschnitzten Stöckern Stockbrot zubereitet.

Es war ein rund um tolles Ereignis, dass zum ersten Mal mit dieser jungen Mannschaft durchgeführt wurde und nun zum festen Trainingsbestandteil gehören soll.

Die drei Trainer Henrik Elsner, Rico Jacobi und Matthias Warnke bedanken sich bei allen fleißigen Helfern, die für das leibliche Wohl gesorgt haben. Ein besonderer Dank gilt Christian Tarnow, der in der Zeit im Ferienpark mit vor Ort war und tatkräftig unterstützt hat.

 

Am Wochenende bestreitet die E-Jugend noch ein Vorbereitungsturnier in Trittau und steigt dann am 16. September in die Saison ein mit dem ersten Punktspiel bei den Mecklenburger Stieren.

 

Facebooktwittergoogle_plus