Zweite Niederlage der Saison

Die weibliche Handball-Jugend C von Matzlow-Garwitz mußte am Sonntag gegen die 3. Mannschaft von Grün-Weiß-Schwerin antreten. Die Ausgangslage vor dem Spiel ließ alles offen. Mal siegten die Matzlower – mal die Schweriner. Beide Mannschaften gingen entsprechend motiviert ins Spiel und lieferten sich zunächst einen offenen Schlagabtausch. Nach der 13. Minute hatten sich die Schweriner Mädchen auf die druckvolle Spielweise vor allem solcher Spielerinnen wie Caro Schwanz, Laura Malcher oder Leonie Pingel eingestellt und es gelang ihnen mehr und mehr, die Oberhand zu gewinnen. Leider konnten die Tormädchen von Matzlow-Garwitz nur mit wenigen Paraden glänzen (Lea Scherer, Angelina Brauer, Alissa Meissner) und damit der Abwehr nicht mehr Halt geben. So wurde beim Stand von 10:14 für die Gäste die Seiten gewechselt.

Trainer Heiko Meissner hatte in der Halbzeitpause die Mannschaft neu eingestellt und so verlief die 2. Hälfte ausgeglichener. Allerdings dauerte es eine Weile, bis die Matzlower zu ihrem Spiel fanden. Zwischenzeitlich konnten die Schweriner bis auf 7 Tore Abstand davonziehen. Dann rappelten sich die Mädchen der Heimmannschaft wieder auf und verkürzten den Abstand wieder auf die 4 Tore. Am Ende war das Ergebnis leistungsgerecht. Vor allem im Angriff vergaben die Matzlow-Garwitzer Mädchen zu viele Chancen und versäumten es, genug Druck gegen die Schweriner Angreifer zu entwickeln. Nun haben die Mädchen der weiblichen Jugend C aus Matzlow-Garwitz erst mal eine Pause, bevor sie am 19.10.2019 zu Hause die TSG Wittenburg empfangen.

Heiko Meißner

Facebooktwitter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.