Unglücklicher Verbandsligaauftakt beiden Männern in Leezen

Am vergangenen Samstag sollte es wieder losgehen und so trafen die Männer vom SV Matzlow Garwitz auf die Gastgeber SG HB Schwerin-Leezen. Nach intensiver Vorbereitung und vielen verlorenen Schweißtropfen sollten die ersten drei Punkte mit nach Hause geholt werden.

Bereits nach wenigen Minuten war klar, dass die defensive Wand der Matzlower schwer zu durchbrechen sein sollte, jedoch haperte es vorne im Angriffsspiel immer wieder an technischen Fehlern. Doch dann kam es plötzlich zu einem Zusammenprall zwischen Christoph und einem gegnerischen Angriffsspieler. So musste schon nach 15 Minuten verletzungsbedingt gewechselt werden und das Spiel drohte zu kippen. Zur Halbzeit führten die Schweriner dann mit 9 Treffern 6:15.

Nun war es an der Zeit das offensive Konzept umzustellen und es wurde vermehrt auf Tempohandball gesetzt. Nun wurde aus den vielen guten Abwehraktionen Kapital geschlagen, sodass man sich mit schnellen Kontern wieder auf vier Tore heranarbeitete 13:17. In der Schlussphase kamen nun aber wieder die technischen Fehler zum Vorschein, bei freien Kontern wurden Bälle nicht gefangen oder der Abschluss ging weit übers Tor. Der Endstand lautete somit 23:18.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Matzlower unbedingt offensiv eine Schippe drauflegen müssen, um am kommenden Samstag das Heimspiel gegen Hagenow in eigener Halle, defensiv aber schon viel zusammenläuft, sodass dies auf einen Sieg vor heimischer Kulisse am kommenden Samstag, Anpfiff 18:30, in der Spornitzer Turnhalle, hoffen lässt.

Facebooktwittergoogle_plus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.