Remis in letzter Sekunde eingetütet

Spornitz Beim letzten Heimauftritt in der Verbandsligasaison gegen Bad Doberan II ergatterten die Handballmänner des SV Matzlow/Garwitz in letzter Sekunde beim 19:19 noch einen Punkt. Das Remis-Tor warf Carsten Fitz per Siebenmeter. Damit haben die Matzlower jetzt vier Plus-Zähler auf dem Konto und könnten es im letzten Duell gegen Altentreptow noch aufstocken. Der sechste Platz ist aber jetzt schon fest. Allerdings müssen sich die Männer bis zum 27. April gedulden. Erst dann ist das Saisonfinale im Verband angesetzt.

In der gut besuchten Spornitzer Halle entwickelte sich gegen Bad Doberan II ein Spiel, das von den Abwehrreihen bestimmt wurde. Zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 10:8. Nach der Pause zogen die Gäste auf drei Treffer weg (15:18). In einer spannenden Schlussphase verkürzte Matzlow zum 18:19 und erhielt noch den Siebenmeter, den Fitz nach dem Schlusssignal verwandelte. Ein Pfeiler des Erfolges war die Superleistung von Keeper Tobias Kipke, der u.a. zwei der drei Strafwürfe parierte. thom

SV Matzlow/Garwitz: Kipcke, Gores (Tor), Kautz 6, Cl. Kirchner 5, Fengler, Hochmuth, Eickhorst 2, Schmidt, Ch. Kirchner, Littwin 1, Voltin 1, Rogmann 1, Fitz 2, Wache

 

Facebooktwittergoogle_plus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.