Knapper Sieg in Leezen

Nach einer längeren Spielpause in der Liga mussten unsere Männer am vergangenen Samstag auswärts in Leezen gegen die Spielgemeinschaft HB Schwerin Leezen ran. Jetzt war es vor allem wichtig das Spiel im Pokal vom vergangenen Wochenende zu vergessen, in dem man als deutlicher Verlierer hervorging, auch wenn einige Akteure geschwächt waren und das Trainerteam viel rotieren gelassen hat. In der Anfangsphase wurde schnell deutlich, dass man besser eingestellt war als die Gastgeber, die gegen das schnelle Spiel der Matzlower nicht gewappnet waren. Immer wieder konnten durch bärenstarke Abwehrarbeit einige Bälle erobert werden. Besonders zu erwähnen ist hier Florina Voltin, der den Gastgebern mit seiner physisch starken Spielweise des Öfteren den Zahn zog. Im Angriff erwischten die Kirchner-Zwillinge einen guten Tag. Insgesamt steuerten sie elf der 23 Tore für die Mannschaft zu (10:13).

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann nun doch der erwartet spannende Krimi den man vorher schon erwartet hatte. Auch wenn die Gäste aus der Lewitz zeitweise mit drei Treffern vorne lagen, konnten sie sich auf Grund mangelnder Abschlussschwäche nicht entscheidend absetzten. Diese Chance ergriff die Spielgemeinschaft. Häufig konnten sie Tore durch ihre präzisen gespielten Pässe erzielen. In der Schlussphase wurde es dann noch einmal richtig spannend, denn bis 3 Sekunden vor Schluss stand es ausgeglichen zwischen den beiden Teams. Doch die Matzlower zeigten in der entscheidenden Phase mehr Biss und so konnte Clemens Kirchner das letzte Tor kurz vor der Schlusssirene erzielen.

Nun heißt es weiter die Zähne zusammen zu beißen und am nächsten Wochenende um 18:30 in der Spornitzer Turnhalle wieder alles geben. Zu Gast sind dieses Mal die Wittenburger, die unseren Männern im Hinspiel ein Unentschieden abgewinnen konnten.

Facebooktwitter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.