Finale bei den 10. Kreis- Kinder- und Jugendsportspielen im Handball

Die Mädchen der weiblichen Jugend B aus Matzlow-Garwitz hatten sich in
Lübtheen als Gäste des Vellahner SV eingefunden. Da sich keine weiteren
Mannschaften zu diesem Wettstreit gemeldet hatten, trugen die beiden
Mannschaften das Turnier unter sich aus. Das aber mit so viel Elan, als
müssten sie die fehlenden Mannschaften ersetzen. Beide Teams hatten seit
fast einem Jahr keinen Wettkampf mehr bestritten und fingen entsprechend nervös an, wobei die Vellahner als Heimmannschaft zunächst durch mehr Energie mit 2 Toren in Führung gehen konnten. Dann fanden die Matzlower Mädchen ihren Rhythmus und konnten nun das Spiel durch Tore u.a. von Leonie Pingel, Sophie Laurin, Laura Malcher, Greta Retemeyer drehen und mit 2 Toren Vorsprung nach 10 Minuten Spielzeit in die erste Auszeit der Heimmannschaft gehen. Die Matzlower um Trainer Heiko Meißner entschlossen sich nun, die Mannschaft komplett zu wechseln. Die nun deutlich jüngeren Spielerinnen um Liv Eickhorst, Finja Neubecker sowie Rückkehrerin Caroline Schwanz machten Ihre Sache gut und hielten insoweit dagegen, als sie trotz ihrer physischen Unterlegenheit mehr als 5 Minuten den Vorsprung halten konnten, bis die Vellahner Mädchen dann doch wieder 2 Tore davonziehen konnten. Nun nahmen die Matzlower ihrerseits die Auszeit und wechselten erneut. Somit endete die 1. Halbzeit dann unentschieden 10:10. In der 2. Halbzeit entwickelte sich das Spiel in ähnlicher Weise, beide Mannschaften kämpften um jeden Ball, alle Mannschaftsteile zeigten sehr schöne Aktionen, Ballstafetten und Doppelpässe, offensive Abwehrmanöver mit Konterchancen, Paraden der Tormädchen und so stand es nach 50 Minuten 20:20. Hier sah das Reglement nun vor, dass ein 7-Meter-Werfen die Entscheidung
bringen müsste. Beide Tormädchen (für Matzlow-Garwitz Angelina Brauer) konnten 2 Bälle parieren, dann traf Matzlow-Garwitz 2 mal (Leonie Pingel, Liv Eickhorst) während die Vellahner Mädchen verwarfen. Somit stand nun die Mannschaft der weiblichen Jugend B aus Matzlow-Garwitz als Sieger der 10. Kreis-Kinder- und Jugendsportspiele fest. Alle in der Halle waren von den Leistungen beider Mannschaften begeistert und es war eine hervorragende Werbung für diesen Sport. Besonders erfreulich ist dieser Sieg der weiblichen Jugend B aus Matzlow-Garwitz auch mit Blick auf das 30jährige Jubiläum ihres Sportvereins, das am 20.08.2021 mit einem Spiel der Männermannschaft gegen den Bundesligisten HSV-Hamburg gefeiert wird. Im Vorfeld wird ein Spitzenspiel in der männlichen Jugend C gegen die Bezirksauswahl geben (Anwurf 16:00 Uhr). Und dabei könnte man dann mit den erfolgreichen Spielerinnen der WJB ins Gespräch kommen da sie organisatorisch an dem Tag unterstützen.

Für Matzlow-Garwitz spielten: Alissa Meissner, Angelina Brauer, Caro
Schwanz, Emely Kienker, Emily Elsner, Finja Neubecker, Greta Retemeyer,
Laura Malcher, Lea Tesch, Leonie Pingel, Liv Eickhorst, Pauline Reibstirn,
Sophie Laurin und als Trainer/Betreuer: Heiko Meißner, Nils Retemeyer,
Melina Meißner.
Text/Foto Rete

Facebooktwitter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.