Bronze-Platz in MV für Matzlower E-Jugend

Der SV Matzlow-Garwitz erreichte bei der Endrunde der Landesmeisterschaft in Rostock den dritten Platz und gehört damit zu den drei besten Mannschaften in Mecklenburg. Die Gegner beim Finalturnier waren der HC Empor Rostock, die Mecklenburger Stiere I, ESV Schwerin, HV Altentreptow und HSV Grimmen.

Matzlow wurde mit den Stieren und ESV Schwerin in eine Gruppe gelost. Alle drei Mannschaften kennen sich sehr gut aus den Spielen in der Bezirksliga. Nach der Eröffnung wurden die drei Koordinationstests absolviert, die ebenfalls zu einem Drittel in die Turnierwertung einfließen. Im ersten Spiel trafen die Matzlower auf die Stiere. Diese legten gleich ein hohes Tempo vor und führten mit 0:2. Matzlow fing sich aber und hielt jetzt dagegen. Bis zur Halbzeit blieb es aber bei diesem Rückstand (5:7). Die zweite Hälfte wurde dann aber von den Stieren dominiert, die am Ende mit 7:12 gewannen. Das zweite Spiel gegen ESV Schwerin, die ebenfalls gegen die Stiere verloren hatten, sollte jetzt über den Halbfinaleinzug entscheiden. Auch hier nutzten die Matzlower einige Ihrer Chancen zu Beginn nicht und lagen erneut mit 0:2 hinten. Bis zur Halbzeit konnte dieser Rückstand aber in eine 6:4 Führung gedreht werden. Im zweiten Spielabschnitt ließen die Lewitz-Jungs nichts mehr anbrennen und führten durchgängig mit zwei bis drei Toren. Am Ende zogen sie dann durch den 10:8 Erfolg als Zweitplatzierte ins Halbfinale ein. Hier hieß der Gegner Empor Rostock, die in Ihrer Gruppe den ersten Platz belegten. Rostock führte von Beginn an, Matzlow blieb aber mit einem Tor Rückstand lange in Schlagdistanz. Kurz vor der Halbzeit setzten sich die Rostocker dann aber mit 5:9 ab. Da das Spiel Mitte der zweiten Hälfte entschieden war (5:11), versuchten die Matzlower Kräfte zu sparen für das entscheidende Spiel um die Bronzemedaille gegen Altentreptow. Empor gewann am Ende, auch durch Ihre starken Torwarte, mit 6:12. Im kleinen Finale ging Matzlow in Führung, konnte diesen aber nicht halten und musste dann sogar einen zwei Tore Rückstand hinnehmen (1:3 und 3:5). In dieser Phase kämpften sich die Jungs aber super zurück und glichen noch zum 6:6 aus. Mit der Halbzeitsirene konnte der Matzlower Torwart auch noch einen 7m-Wurf parieren.

Die zweite Hälfte dominierten dann die Jungs aus der Lewitz und setzten sich Tor um Tor ab. Nach Spielende wurde dann der 12:8 Erfolg ausgiebig gefeiert.

Bei der Auswertung der Koordinationstests kamen die Matzlower Jungs zusammen mit den Stieren und ESV auf den zweiten Platz und belegten damit auch in der Gesamtabrechnung den dritten Rang. Das große Finale um den Landesmeistertitel ging mit 12:5 deutlich an die Mecklenburger Stiere.

Alle Spieler, Eltern und die Trainer sind sehr stolz auf diese tolle Leistung und diesen schönen Saisonabschluß.

 

MJE :

Til Walther (Tor), Elias Hinz, Tom Hahn, Bjarne Jacobi, Moritz Elsner, Robin Reibstirn, Carlo Warnke, Cedric Hopf, Hannes Grimm, Joe Gatzke

Facebooktwittergoogle_plus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.