Bittere Auswärtsniederlage

Hagenower SV – SV Matzlow Garwitz 23:22 (13:10)

Nach dem Sieg in Bützow stand das nächste Auswärtsspiel auf dem Spielplan und aus vergangenen Jahren war ersichtlich, dass es nicht weniger schwierig wird zwei Punkte aus Hagenow mitzunehmen, als gegen den Tabellennachbarn aus Bützow. Außerdem kam noch hinzu, dass die Matzlower mit den Ausfällen von Jan Philipp Kautz, Sören Schmidt und den angeschlagenen Spielmacher Moritz Hochmuth personell geschwächt anreiste.

Der Start in die Partie verlief durch die Umstellungen sehr unsicher. Viele technische Fehler und Abstimmungsprobleme zogen sich durch das ganze Spiel. Die Hagenower spürten ihre Chance und lagen schon zur Halbzeit mit drei Toren vorne (13:10). Die zweite Halbzeit begann etwas besser und es entwickelte sich zu einer engen Partie. Doch durch unkonsequente Abschlüsse wechselte die Führung auch bis zum Schluss nicht mehr. Am Ende lag die Torwurfquote unter 50%. Einzig allein Tobias Kippke konnte in dem Spiel überzeugen. Er hatte auch entscheidenden Anteil daran, dass die Matzlower durch drei Tore in Folge von Clemens Kirchner in der Schlussphase, sogar noch die Chance bekamen, das Spiel zu drehen. Doch im letzten Angriff gelang es der jungen Mannschaft nicht mehr den Ball ins Tor zu bekommen, obwohl man in doppelter Überzahl spielte.

Nun muss sich die junge Mannschaft wieder zusammenraffen, um den Druck auf den Tabellenführer Bützow hochzuhalten.

Clemens Kirchner

Facebooktwitter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.