MaGa Jugend mit erfolgreichem Start in die Turniersaison

Die D-und E-Jugend reisten diesmal zum Junior Cup der SG Hamburg-Nord nach Ammersbek. Bei dem Rasenturnier nahmen in allen Altersklassen mehr als 150 Mannschaften teil. In der D-Jugend waren es 24 und in der E-Jugend 20 Mannschaften. In beiden Altersklassen wurde ein A und B Pokal ausgespielt.

Die E-Jugend spielte am Vormittag im B Pokal und hatte es in Ihrer Gruppe mit Neu Wulmstorf, HT 16 Hamburg, SG Hamburg-Nord 3 und TSV Bargteheide 3 zu tun. Leider machte das Wetter anfangs nicht mit und es musste bei Regen bzw. rutschigen Bedingungen gespielt werden. Die ersten drei Spiele wurden deutlich gewonnen. Im letzten Gruppenspiel gegen Bargteheide ging es sehr eng zu. Am Ende setzte sich Maga knapp mit 5:4 durch und war somit für das Halbfinale qualifiziert. Hier trafen die Matzlower Jungs auf den zweiten der Gruppe 2 AMTV Hamburg. Nach schwerem Start setzten sich die Jungs am Ende mit 6:2 durch und mussten im Finale gegen die HG Hamburg-Barmbek antreten. Dieses Spiel war hart umkämpft, jedoch ließen die Matzlower wenig Torchancen zu. So konnten sie sich Tor um Tor absetzen und gewannen schließlich mit 7:2.

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es eine Urkunde und einen Satz Trinkflaschen.

Die D-Jugend war am Nachmittag an der Reihe. Da nur vier Stammspieler zur Verfügung standen, waren noch drei Spielerinnen der weiblichen D-Jugend dabei und drei E-Jugendspieler haben noch ausgeholfen.

Die erste beiden Spiele wurden klar verloren gegen die SG Hamburg-Nord I (4:11) und gegen HT Norderstedt (4:13).

Die anderen drei Gruppenspiele konnte die gemischte Mannschaft aus Matzlow aber für sich entscheiden (7:4 gegen Hamburg-Barmbek, 7:4 gegen Anderten Hannover, 9:4 gegen DHG Sandesneben). Somit war MaGa als Dritter der Gruppe 4 für das Viertelfinale des B-Pokals qualifiziert. Dort traf man auf HTS Schenefeld. Nach klarer Führung gab Matzlow am Ende das Spiel etwas aus der Hand, konnte sich aber noch mit 9:7 durchsetzen. Im Halbfinale wartete jetzt Neu Wulmstorf. Dieses Spiel war bis zwei Minuten vor Schluß ausgeglichen, dann konnte Matzlow sich entscheidend absetzen und gewann am Ende mit 8:4. Jetzt stand das Finale auf dem Plan. Hier trat die Matzlower Mixmannschaft gegen Henstedt-Ulzburg an. Beide Mannschaften konnten lange kein Tor erzielen. Nach der 1:0 Führung für Matzlow blieb das Spiel weiter ausgeglichen. Beim Stand von 4:4 wurde leider ein Siebenmeter zur Führung vergeben. Im Gegenzug erzielte Ulzburg dann die 4:5 Führung und in der Schlußminute noch ein Tor zum 4:6 Endstand. Gegen diesen starken Finalgegner konnten die Matzlower mit Ihrer Leistung aber sehr zufrieden sein.

Bei der anschließenden Siegerehrung hatten alle Spieler auch wieder lachende Gesichter und es gab für den zweiten Platz im B-Pokal einen Satz bedruckter Leibchen.

Am kommenden Wochenende reisen beiden Mannschaften zum Niederegger Cup nach Lübeck.

MJD :

Philipp Danneberg (Tor), Nico Kalkstein, Moritz Elsner, Robin Reibstirn, Bjarne Jacobi, Tom Hahn, Elias Hinz, Leonie Ahrendt, Laura Malcher, Leonie Pingel

 

MJE :

Til Walter (Tor), Janis Galle, Elias Hinz, Jannik Mößner, Tom Hahn, Jerry Madaus, Joe Gatzke, Paul Bölk, Bjarne Jacobi

Facebooktwittergoogle_plus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.