Katharina Böhmker vom SV Matzlow-Garwitz in den DHB-Auswahlkader berufen

Als Katharina – oder Katti wie sie meistens genannt wird – vor fast neun Jahren in Parchim mit dem Handballspielen angefangen hat, war es nur „Liebe auf den zweiten Blick“ zwischen ihr und der Sportart. Eigentlich hatte sie den Ball schon wieder in die Ecke gelegt, als Olaf Schwenn nach knapp einem Jahr die Mannschaft übernahm und schnell erkannte, welches Potential in der flinken Linkshänderin steckte. Mit viel Fleiß beim Training drei Mal die Woche und Spielen oder Turnieren an fast jedem Wochenende entwickelte sich Katti zu einer der besten Spielerinnen ihrer Altersklasse in Mecklenburg-Vorpommern. Bisherige Höhepunkte waren sicher der Landesmeistertitel mit ihrer Mannschaft im Jahr 2014 sowie der dritte Platz bei der Landesmeisterschaft im Jahr 2016. Bei beiden Endrundenturnieren wurde Katharina als beste Spielerin ausgezeichnet – vor den Mädels aus den Leistungszentren in Rostock, Schwerin und Neubrandenburg. Folgerichtig kamen dann die Berufungen in die Bezirksauswahl und anschließend in die Landesauswahl M-V. Hier galt es für sie, sich gegen die Spielerinnen von den Sportgymnasien zu behaupten. Denn Katti trainierte nach ihrem Wechsel zum SV Matzlow-Garwitz in 2015 weiterhin „nur“ drei Mal in der Woche. Allerdings schafften der Verein und das Trainerteam sehr gute Bedingungen für ihre handballerische Weiterentwicklung – z. B. durch die Bereitstellung ausreichender Hallenzeiten und die Unterstützung der regelmäßigen Durchführung von Trainingslagern u. ä. Auch das Engagement ihrer Eltern, die sie regelmäßig von Werder bei Lübz nach Parchim und Spornitz zum Training und Wettkampf (oder eben auch noch weiter) fahren, war unabdingbare Voraussetzung für Kattis Entwicklung.

Nach einigen Lehrgängen und Wettkämpfen mit der Landesauswahl hatte der DHB im Februar 2018 dann 120 Talente des Jahrgangs 2003 aus dem Norden und Osten Deutschlands zu einem Sichtungslehrgang nach Kienbaum eingeladen. Von ihnen erhielten 18 Spielerinnen eine Einladung zum DHB-Lehrgang Ende März. Eine davon – und die einzige aus Mecklenburg-Vorpommern – ist Katharina Böhmker vom SV Matzlow-Garwitz! Nicht nur ihre Mitspielerinnen, bei denen sie aufgrund ihrer bescheidenen Art sehr beliebt ist, sondern alle, die sie kennen, drücken ihr ganz fest die Daumen für die anstehenden Aufgaben und hoffen, sie bald in der Nationalmannschaft der B-Juniorinnen spielen zu sehen.

Viel Erfolg dabei Katti!

Facebooktwittergoogle_plus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.