Handball-Krimi in Spornitz

Die Mannschaften der E und D-Jugend des SV Matzlow – Garwitz gewinnen Ihre Heimspiele gegen den Ligafavoriten aus Schwerin. Beide Teams setzten sich in den aufeinanderfolgenden Spielen gegen die Mecklenburger Stiere durch.

Besonders bei der E-Jugend entwickelte mal wieder ein regelrechter Schlagabtausch beider Mannschaften. Die letzten fünf Duelle beider Mannschaften endeten unentschieden oder gingen mit einem Tor Unterschied zu Gunsten der Lewitz-Handballer aus. Die Stiere führten früh mit 0:3 Toren. Die Matzlower Jungs hielten aber dagegen und konnten auf 2:3 verkürzen. Die Stiere dominierten aber weiterhin das Spielgeschehen und konnten sich mit 4:8 weiter absetzen. Jetzt startete Matzlow aber durch, stand sicherer in der Abwehr und nutzte alle Torchancen aus. Aus dem 4:8 Rückstand wurde eine 9:8 Führung. Leider wurden jetzt einige Chancen vergeben, so dass eine höhere Führung ausblieb. So ging es mit 13:12 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit konnte Matzlow sich etwas absetzen und führte mit 16:12 Toren. Doch dieser Vorsprung brachte leider keine Ruhe in das Spiel der Lewitz-Handballer. Jetzt drehten die Stiere nochmal auf und konnten die Partie sogar ausgleichen. Beim Stand von 17:17 war wieder alles offen und es waren noch vier Minuten zu spielen.

MaGa ging wieder mit einem Tor in Führung, musste aber durch einen 7m-Wurf den erneuten Ausgleich hinnehmen.

In den letzten drei Minuten ging es jetzt hin und her, bis Matzlow 50 Sekunden vor dem Ende das erlösende 19:18 erzielte. Der anschließende Angriff der Stiere konnte abgewehrt werden. Jetzt spielten die MaGa-Jungs die letzten Sekunden herunter und feierten anschließend den großartigen Sieg gegen den Leistungsverein aus der Landeshauptstadt.

Im Anschluß musste der Großteil der Mannschaft nochmal antreten, da die D-Jugend durch viele Spieler aus der E aufgefüllt wird. In diesem Spiel konnten sich die Matzlower schnell absetzen und führten mit 7:1 Toren. Die Abwehr war in der Anfangsphase sehr aufmerksam und konnte einige Kontertore erzielen. Zum Ende der ersten Hälfte wurde Matzlow etwas unkonzentriert und musste nach der 14:7 Führung noch drei Tore zum 14:10 Halbzeitstand hinnehmen. In der zweiten Hälfte ließen die MaGa-Jungs aber nichts mehr anbrennen und setzten sich Tor um Tor ab. Über den Zwischenstand von 21:11 hieß es am Ende der Partie 22:14 für Matzlow.

Jetzt geht es in die Ferien, bevor am 20. Oktober ein weiteres Heimspielwochenende auf dem Programm steht. Die E-Jugend tritt dann gegen Parchim an und die D-Jugend gegen Neukloster.

 

MJD :

Yannek Köhler (Tor), Philipp Danneberg, Carlo Warnke, Moritz Elsner, Bjarne Jacobi, Chris Rave, Cedric Hopf, Tom Hahn, Joe Gatzke, Elias Hinz, Hannes Grimm, Robin Reibstirn

 

MJE :

Til Walter (Tor), Janis Galle (Tor), Tom Hahn, Bjarne Jacobi, Cedric Hopf, Joe Gatzke, Carlo Warnke, Moritz Elsner, Elias Hinz, Hannes Grimm, Robin Reibstirn

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Facebooktwittergoogle_plus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.