Frauen warten weiter auf ersten Sieg

Am Sonntag trafen die Frauen des SV Matzlow-Garwitz in eigener Halle auf den SV Crivitz.

Der Beginn der Partie sah vielversprechend aus. MaGa ging schnell in Führung und bis zur 10. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel. Dann hatten sich die Gäste an die offensive 3:3 Abwehr der Hausherrinnen gewöhnt und kamen zu einfachen Toren. Mit einem 7:13 Rückstand ging es in die Pause.

Die Marschrute für die 2. Halbzeit war klar vorgegeben: zurückfinden zur eigenen Stärke in der Abwehr und einfache Tore aus der zweiten Reihe. Leider konnten die MaGa-Mädels dies nur bedingt umsetzen und generell lief nicht mehr viel zusammen. Am Ende ging der Sieg mit 28:12 deutlich an den SV Crivitz. Das Trainergespann fand nach dem Spiel klare Worte für die Leistung der Damen und fordern für die nächsten Spiele wieder mehr Leidenschaft und Einsatz füreinander.

Wir drücken also weiterhin die Daumen und warten auf den ersten Sieg. Geschrieben von Tina Ernst

Facebooktwitter

Ma-Ga-Frauen mit gutem Spiel gegen favorisierte Rostocker

Am vergangen Samstag den 09.11.2019 war SG Motor Neptun Rostock zu Gast in Spornitz. Um 16 Uhr startete die Partie gegen die Rostocker, die noch ungeschlagen auf Tabellenplatzt 2 standen.

Die erste Halbzeit verlief spielerisch sehr ausgeglichen. Zur Halbzeit konnten sich die Rostocker dann etwas absetzen. Beim 8:11 wurden die Seiten gewechselt. Positiv zu erwähnen ist, dass Ma-Ga ihre beiden Siebenmeter Strafwürfe im Tor unterbringen konnte.

Nach dem Pausentee konnten sich die Rostocker schnell mit mehreren Toren in Folge deutlich absetzen. Die Ma-Ga Frauen kämpften dennoch um jedes Tor und gaben nicht auf. Leider schwanden im Laufe des Spiels die Kräfte mehr und mehr, sodass am Ende lediglich weitere wertvolle Erfahrungen gesammelt werden konnten. Am Ende musste Ma-Ga sich mit 16:25 geschlagen geben.

Ein Sonderlob sprach das Trainerteam an Meret aus, die in Ihrem ersten Frauenspiel gleich 5 Toren werfen konnte und somit beste Werferin bei Ma-Ga war. Melina und Loreen konnten jeweils 4 Tore erzielen.

Nun heißt es Mund abwischen und im Training weiter hart arbeiten um im nächsten Spiel am 24.11.2019 um 16:00 Uhr gegen den SV Crivitz erneut auf Punktejagt zu gehen.

Facebooktwitter